Deutsch­land Kick-Off für New Urban Progress: Urban Atelier in Leip­zig

Am 23. April 2020

Aufgrund der behördlichen Verbote zur Eindämmung des Coronavirus kann das Urban Atelier in Leipzig leider nicht als Präsenzveranstaltung stattfinden. Wir arbeiten derzeit an digitalen Alternativen. Hierzu halten wir Sie an dieser Stelle und in den sozialen Medien auf dem Laufenden. 

Auftakt in Leipzig: Mit dem Urban Atelier startet im April unser neues transatlantisches Programm New Urban Progress auch in Deutschland. Basierend auf der Annahme, dass überall auf der Welt die wachsenden Städte ein besonders geeigneter Ort sind, um sich den andauernden Herausforderungen sozialer und technologischer Veränderung zu stellen, baut New Urban Progress ein dynamisches Netzwerk auf. New Urban Progress bringt dafür Menschen mit verschiedenen Hintergründen auch jenseits der Hauptstädte zusammen, um eine physische wie auch virtuelle Plattform für progressive urbane Politik zu bilden.

Das Urban Atelier in Leipzig möchte nun diesen transatlantischen Dialog eröffnen und sucht den Austausch mit jungen Denkerinnen und Denkern, politisch Engagierten, Politikerinnen und Politikern, und Bürgerinnen und Bürgern mit unterschiedlicher Expertise.

Drei Fragen der Stadtentwicklung stehen dabei im Mittelpunkt:

  • Nachhaltige Innovation und inklusives Wachstum: Wie können Städte in Zeiten der digitalen Revolution und des Klimawandels wirtschaftliche Innovation und Unternehmertum fördern?
  • Vernetzte Politikgestaltung: Durch welche Beteiligung der Bürgerinnen und Bürger können Städte gerechter, effizienter und wirkungsvoller gestaltet werden? Wie kann die Zivilgesellschaft an lokalen demokratischen Verfahren teilhaben?
  • Nachhaltige Entwicklung und soziale Mobilität: Welche Konzepte aus Wirtschaft, Politik und Gesellschaft, von Smart City bis zum zirkulären Wirtschaften können sich nachhaltig ökologischen Herausforderungen stellen und gleichzeitig den gesellschaftlichen Zusammenhalt und soziale Mobilität fördern?

Um ein breites Spektrum an Perspektiven und Personen einzubinden, wird das Projekt sowohl in Deutschland wie auch in den USA stattfinden. Mit der Entwicklung eines dynamischen Netzwerks in und zwischen den USA und Deutschland wollen wir transatlantische Beziehungen neu denken und um eine zivilgesellschaftliche Ebene ergänzen. Die Ergebnisse dieses Nachmittags werden zusammen mit den Erkenntnissen aus der US-amerikanischen Auftaktveranstaltung in Washington D.C. den Rahmen für den weiteren transatlantischen Austausch innerhalb des Projekts bilden. Weitere Informationen zu New Urban Progress erhalten Sie hier.

Die Teilnahme am Urban Atelier in Leipzig ist möglich. Aufgrund der begrenzten Plätze gibt es ein Bewerbungsverfahren. Bitte teilen Sie uns bei Ihrer Bewerbung mit, welche Aspekte der Stadtentwicklung für Sie besonders wichtig sind und warum Sie an der Veranstaltung teilnehmen möchten. Diese Hintergrundinformationen werden uns bei der finalen Auswahl von Teilnehmenden am Urban Atelier in Leipzig unterstützen.

Klicken Sie hier, um zur Anmeldung zu gelangen.

Reisekosten können unter Umständen übernommen werden.

Urban Atelier (Teilnahme nach positivem Bewerbungsprozess)
Donnerstag, 23.04.2020
12:30 bis 17.00 Uhr
UniverSaH-Space
Harkortstraße 10
Leipzig

Weitere Informationen zur Veranstaltung finden Sie auch auf der Webseite unseres Partners https://www.progressives-zentrum.org/.

New Urban Progress wird unterstützt durch das Transatlantic Program der Bundesrepublik Deutschland und das European Recovery Program (ERP) des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi).

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Weitere Infos zu Cookies und deren Deaktivierung finden Sie hier.