• Leitbild

Die Alfred Herrhausen Gesellschaft setzt sich für eine freie, offene Gesellschaft und für deren Zusammenhalt ein. Demokratie, soziale Marktwirtschaft und Nachhaltigkeit betrachten wir als Grundlagen einer solchen Gemeinschaft, die es zu fördern gilt. Unsere Arbeit basiert auf den Werten, die auch die Basis für das Denken und Handeln Herrhausens waren: auf Freiheit und Verantwortung, auf fairem Wettbewerb und gesellschaftlichem Mitgefühl.

Alfred Herrhausen plädierte stets für ein Denken und Handeln, das Grenzen überwindet. In seinem Andenken erarbeitet die Alfred Herrhausen Gesellschaft eigene Positionen und Analysen. Wir schaffen Plattformen für Diskussionen und tragen selbst zu relevanten Diskursen bei, sei es bei ausgewählten Veranstaltungen oder über eigene Publikationen und Veröffentlichungen in anderen Medien. Unsere Arbeit soll wirken: Projektspezifisch formulieren wir konkrete Ziele, die im Ergebnis sichtbar werden.

Thematisch fokussiert arbeitet die Alfred Herrhausen Gesellschaft in den Programmen Europa und Stadt. Im Programm Europa setzen wir uns für das Fortbestehen eines friedlichen, demokratischen und vereinten Europas ein, das als Vorbild für eine liberale Weltordnung dient. Im Programm Stadt betrachten wir Dynamiken wachsender Metropolen, engagieren uns für wirksame Methoden und ermöglichen neue Blickwinkel auf integrative Stadtplanung. Ein drittes Programm – Frei Denken – gibt uns Flexibilität. In der Auseinandersetzung mit den relevanten Fragen unserer Zeit zeigt unsere Arbeit hier Wege auf, wie unsere Gesellschaft anhand Alfred Herrhausens Werten und Überzeugungen jetzt und in Zukunft gestaltet werden kann.

Mit unserer Arbeit richten wir uns an Menschen, die Verantwortung übernehmen: an Entscheidungsträger:innen und an diejenigen, die unsere Zukunft gestalten - in Politik, Wirtschaft, Medien und Gesellschaft, auf nationaler und internationaler Ebene.

Wir leben in einer Welt politischer, wirtschaftlicher und geistiger Umbrüche. Keine der großen Fragen unserer Zeit findet ihre Antwort in einer monothematischen oder nationalen Betrachtung. Die Interdependenzen der modernen Welt verpflichten uns zu interdisziplinären Perspektiven, zu einem Denken, das flexibel ist und zu Lösungen, die kulturell und regional übergreifend sind.

Die Alfred Herrhausen Gesellschaft ist eine eigenständige, gemeinnützige Akteurin, die von der Deutschen Bank getragen wird. Sie ist Teil der Aktivitäten, mit denen die Deutsche Bank ihre gesellschaftliche Verantwortung wahrnimmt. Die Alfred Herrhausen Gesellschaft tritt nicht als Sponsor auf, sondern realisiert eigene Projekte sowie Projekte in Partnerschaft mit anderen Institutionen.

Ein Blick zurück

Unsere Geschichte

Die Alfred Herrhausen Gesellschaft wurde 1992 in Frankfurt am Main gegründet. Seither ist es unser Ziel, die „Spuren der Zukunft in der Gegenwart zu entdecken“, und den Austausch von Ideen und die Auseinandersetzung mit wichtigen Fragen der Zeit zu fördern. Heute sitzt die Alfred Herrhausen Gesellschaft im Herzen Berlins Unter den Linden. Im Jahr 2016 übernahmen Dr. Anna Herrhausen und Daniela Kaiser als neue Geschäftsführerinnen die Leitung und thematische Weiterentwicklung der Alfred Herrhausen Gesellschaft.